Stell dir vor du bist in der Zukunft und jeder kann dich bewerten

Black Mirror ist ein überraschender utopischer Thriller, der uns nach jeder Folge noch einmal in die Realität zurückholt und kurz durchatmen lässt. Zum Glück ist die Realität nicht so utopisch, wie es dort gezeigt wird.

Ich würde Black Mirror als eine zukunftskritische Serie beschreiben, die vielen digitalen Fortschritte die wir bereits gemacht haben, dann utopisch (so bis ans bittere Ende) weiterdenkt.

„Nosedive“ ist eine Folge von aus der 3. Staffel, die mir ganz besonders im Gedächtnis geblieben ist. (Keine Sorge, ich spoiler eh nichts)
Die Folge handelt davon, dass jeder Mensch eine virtuelle Bewertung erhält. Für den kurzen Plausch im Café oder nach der gemeinsamen Projektarbeit im Job, können Menschen bewertet werden. So passiert es, dass das Liken und Bewerten lebenswichtig wird.
Und was passiert, wenn der Score mal zu niedrig ist? Dann kann es sein, dass man zur Party nicht eingeladen wird oder die neue Wohnung im Luxusviertel nicht kaufen darf, weil man nicht ins „Bild“ passt.

Um nicht zu spoilern, möchte ich nicht mehr dazu sagen.

Das Gute ist, dass die einzelnen Folgen nicht zusammenhängern, dadurch kann man sie problemlos am Abend in der WG anschauen und die Ausrede: „ich habe die vorherigen Folgen nicht gesehen“ gilt nicht.

Die Folgen sind sehr unterschiedlich, manche verstörend, manche ziemlich angsteinflößend. Was sie jedenfalls gemeinsam haben ist, dass, sie schwer vorhersehbar sind und zum Denken anregen.

In meiner Stamm-WG habe ich am Montagabend vorgeschlagen, dass wir uns die erste Folge Black Mirror ansehen. Die Aussagen dazu lauteten ungefähr so: „was soll der scheiß?“, „wieso hat er das getan?“. Die erste Folge war eben leicht verstörend, aber doch so gut, dass wir uns gleich die zweite Folge angesehen haben. Zwei Tage später habe ich vorgeschlagen, dass wir Black Mirror weiterschauen und ich habe nur blöde Blicke geerntet, weil sie bereits alle Folgen gesehen haben.

Es gibt derzeit 3 Staffeln mit 3,4 und 6 Folgen bisher.
Fast ausschließlich auf Netflix verfügbar, aber ihr kennt das Internet bestimmt besser als wir.

Leave a Comment