5 Lunchbreak Lokale in Uni-Wien Nähe

Viele Finger, die auf Laptop Tastaturen tippen, das Geräusch von Kugelschreibern auf Papier. Und irgendwo ein lautes Magenknurren – wo sollen wir nur zu Mittag essen?

Wir stellen euch die 5 besten Lokale in der Nähe des Hauptgebäudes der Universität Wien vor, die jeder Student kennen sollte. Mit kurzem Fußweg zu erreichen, bieten die 5 Lokale, die wir herausgesucht haben, nicht nur leckeres Essen, sondern auch vertretbare Preise.

yamm!

Du liebst vegetarisches Essen oder möchtest einfach mal was Neues ausprobieren? Das yamm! gegenüber dem Hauptgebäude der Universität Wien ist definitiv einen Besuch wert.

Im yamm! gibt es ein großes Buffet mit den verschiedensten Leckereien. Von Lasagne, bis Gnocchi über Falafeln und mehreren saisonalen Gerichten gibt es alles was das vegetarische Herz begehrt. Auch ein riesen Salatbuffet mit Quinoa und Couscous Salaten sowie vielen anderen Salatvariationen stehen zum Verzehr bereit. Als Nachspeise werden verschiedenste Torten und Cookies angeboten. Das Zahlsystem ist ganz einfach. Man schaufelt sich so viel Essen auf den Teller wie man möchte und bezahlt danach pro Gramm.

Für die Gäste, die keine Lust auf Buffet haben, stellen die Köche jeden Tag ein ausgewogenes Gericht mit rein vegetarischen Zutaten zusammen, das dann an den Tisch serviert wird. Das Lokal ist wirklich geschmackvoll eingerichtet und lädt zum langen Verweilen ein.

yamm!, Universitätsring 10, 1010 Wien

Küche 18

Klingt nicht chinesisch, ist es aber! Wer chinesisches Essen liebt, ist hier sehr gut aufgehoben. Das hübsche Lokal auf der Währinger Straße bietet dir neben traditioneller chinesischer Küche auch moderne europäische Küche sowie Sushi und Maki. Am Menüplan stehen außerdem sehr viele vegetarische und vegane Speisen, die darauf warten, deinen Gaumen zu erfreuen. Die Vegane Maki Variation mit Mango, Avocado und Erdnuss hat es uns besonders angetan und auch die hausgemachten Limonaden, die in fancy Gläsern serviert werden, sind mehr als nur empfehlenswert. Wir lieben die Geschmacksrichtungen Himbeere mit Minze und Zitrone mit Minze und Gurke.

Von der Uni Wien durch einen kurzen Fußweg erreichbar, ist dieses Lokal mit chinesischem Flair perfekt für eine Gönnung nach einer schweren Prüfung. Abgesehen von der vielfältigen Karte gibt es das alle zwei Wochen wechselnde Mittagsmenü zu vollkommen leistbaren Preisen von sieben bis zehn Euro.

Küche 18, Währinger Straße 18, 1090 Wien

Juice Factory

Du bist ein Breakfast-Lover und könntest dich den ganzen Tag nur von Frühstück ernähren? Dann bist du in der Juice Factory richtig. Die Juice Factory in der Schottengasse ist nicht nur nah an der Uni Wien, sie bietet auch ein gesundes und leckeres Frühstück oder Mittagessen.

Hier kannst du dir ein schnelles Mittagessen zum Mitnehmen bestellen, du kannst aber auch einfach sitzen bleiben und die Pause auf den Tischen im Freien oder im Lokal genießen. Angeboten werden healthy Juices für jedermanns Geschmack, sowie Smoothie Bowls und Ciabattas. Hast du nur einen kleinen Hunger und eher Lust auf etwas Süßes werden dir Croissants, Muffins oder Joghurt mit Honig und Bio-Granola geboten. Die Juice Factory besticht nicht nur durch ihr gesundes, leckeres Essen, sondern auch durch die geschmackvolle Einrichtung. Beim Betreten des Lokals fühlt man sich sofort wohl und will am liebsten länger bleiben.

Juice Factory, Schottengasse 4, 1010 Wien

Der Wiener Deewan

Die Vorlesung ist gerade zu Ende und dir knurrt der Magen? Du hast Lust auf sehr gutes Essen, aber kein großes Budget? Dann steht heute der Wiener Deewan am Programm. Hier kannst du dir den Bauch mit leckeren Curry Variationen vollschlagen. Das Buffet besteht aus fünf wechselnden Speisen, zwei bis drei davon sind immer vegan. Als Beilage kann man Kartoffeln, Reis, vorzügliches Nanbrot und auch Salat mit verschiedenen Dressings genießen. Leitungswasser ist gratis, für andere Getränke gibt es eine Getränkekarte, hier können wir besonders den Mango Lassi empfehlen. Ein weiterer Tipp von uns: Probiere auch die Nachspeise! Sie sieht zwar nicht extrem geschmackvoll aus, ist es aber!

Das Besondere an diesem pakistanischem „All you can eat“ Lokal ist jedoch das Zahlmodell. Es gilt das Pay As You Wish Prinzip. Du bezahlst also den Preis, den dir das Essen Wert ist. Wir lieben den Deewan aber nicht nur für sein gutes Essen und das außergewöhnliche Zahlmodell, sondern auch für die einmalige, studentische Atmosphäre. Falls du nach dem Mittagessen noch lernen musst und ein geeignetes Lerncafé sucht, schau hier vorbei.

Der Wiener Deewan, Liechtensteinstraße 10, 1090 Wien

Das Weltcafé

Gemütlich und lecker – 100 Prozent Fairtraide und Bio. Das Weltcafé macht keine Kompromiss. Vom Gemüse bis zu den Cocktailzutaten ist alles fair und bio. Mit seinen gemütlichen Sitzmöglichkeiten, die sogar bis hin zu Sofas reichen, ist das Weltcafé der perfekte Platz zum Verweilen. Da es nur wenige Gehminuten vom Hauptgebäude der Uni Wien entfernt ist, verbringen viele Studenten hier ihre Pausen.

Für Lunchbreak Gäste gibt es, neben den Gerichten auf der Speisekarte, die unter anderem Curry Variationen und Risottos umfasst, auch die Möglichkeit auf zwei verschiedene Mittagsmenüs. Das Mittagsmenü wechselt jeden Tag und ist auf der Facebook Seite des Lokals vorab einsehbar. Zur Verfügung stehen immer ein vegetarisches Gericht um 6,90 Euro und ein Fleischgericht um 7,90 Euro. Inkludiert sind Suppe und Hauptgericht. Häufig ist die vegetarische Variante des Mittagsmenüs sogar vegan.

Das Weltcafé ist nicht nur der perfekte Platz für einen Lunchbreak, hier kannst du auch den ganzen Nachmittag gemütlich mit deinen Freunden verbringen.

Weltcafé, Schwarzspanierstraße 15, 1090 Wien

Falls ihr nach dem leckeren Mittagessen noch Lust auf ein Eis habt, haben wir hier die fünf besten Eislokale in Wien, die ihr wahrscheinlich noch nicht kennt!

 

Fotos:
(c) Sophie Kovacs

Leave a Comment