Sag mir welche Musik du hörst, und ich sage dir, in welchen Club du gehen sollst! – Hip-Hop & R’n’B

Ihr hört leidenschaftlich gern Hip-Hop und R’n’B, wisst aber gar nicht, welche Clubs in Wien diese Art von Musik spielen? Dann seid ihr bei unserem Club-Guide von Student Life Vienna bestens aufgehoben!

Spätestens nach dem dritten oder vierten Vorglüh-Getränk stellt sich bei einer feierwütigen Gruppe immer die Frage, in welchen Club man geht. Wie so oft gibt es da immer wieder Streitigkeiten und Unstimmigkeiten, im schlimmsten Fall trennt sich die Gruppe, da jede/r einen anderen Club präferiert. Doch jetzt ist Schluss damit! Student Life Vienna stellt euch heute sechs Clubs vor, in die ihr gehen könnt, wenn ihr Hip-Hop und R’n’B mögt und für euer Leben gern tanzt. Dabei solltet ihr beachten, dass es sich hierbei lediglich um eine Auswahl handelt. Zusätzlich hängt es natürlich stark vom Event ab, welche Musik wirklich gespielt wird, deswegen schadet es nie, bei den Facebook-Events oder der Website des Clubs selbst nochmal nachzuschauen, was genau für eine Veranstaltung stattfindet.

Alice

Ihr wollt in eine abgefahrene Welt abtauchen, die an „Alice im Wunderland“ erinnert? Dann seid ihr im Club „Alice“ genau richtig. Schiefe Wände, optische Illusionen, Kirchenbänke und ein Neonkreuz und prägen die Atmosphäre dieses Clubs, welcher erst im letzten Jahr neu eröffnet hat. Das „Alice“ hat zwei Floors: Während im oberen Floor die Hip-Hop- und R’n’B-Kultur gepflegt wird, wird im unteren Floor Techno und Electro gespielt. Riesiges Plus: Das „Alice“ bietet gratis Popcorn an! Der Eintritt in diese Wunderwelt kostet um die zehn Euro, es gibt keinen Dresscode. Informationen über kommende Veranstaltungen findet man des Öfteren auf der Facebook-Seite. In diesem Sinne: Lasst euch von den Beats verzaubern!

Josefsplatz 6, 1010 Wien

Du bist auf der Suche nach Clubs, die nur Techno und Elektro spielen? Dann schau unbedingt hier vorbei!

Aux Gazelles

„Aux Gazelles“ bietet nicht nur leckere Gerichte aus Marokko und dem nahen Osten an, sondern ist zugleich auch noch eine Bar und ein Tee-Salon. Zudem kann man hier ein Hammam-Bad nach orientalischer Tradition nehmen. Ab 22:00 verwandelt sich das „Aux Gazelles“ jedoch je nach Veranstaltung in einen edlen Club, wo oftmals feinster Hip-Hop und R’n’B gespielt wird. Das Publikum ist gehobener als bei anderen Hip-Hop- und R’n’B-Clubs, jedoch ist die Stimmung immer sehr angenehm. Das „Aux Gazelles“ kann aber auch für private Veranstaltungen gebucht werden, weswegen man unbedingt auf der Facebook-Seite nachschauen soll, ob wirklich ein Clubevent stattfindet, welches Hip-Hop und R’n’B spielt. Die Eintrittspreise sind stark eventabhängig. Wenn man daran interessiert ist, was man im „Aux Gazelles“ noch so alles machen kann außer feiern, dann lohnt sich ein Blick auf die Website.

Rahlgasse 5, 1060 Wien

Fragezeichen

Laut ihrer Facebook-Seite gibt es im Club „Fragezeichen“ jeden Freitag und Samstag bei freiem Eintritt im „Fragezeichen“ Hip-Hop- und R’n’B-Musik! Aber auch so ist der Club auf Hip-Hop und R’n’B spezialisiert. Unterhalb des Billiardcafés „KÖÖ“ gelegen, punktet das „Fragezeichen“ mit einer lockeren Atmosphäre, einer interessanten Keller-Inneneinrichtung und einer ausreichend großen Tanzfläche.

Salzgries 1, 1010 Wien

Prime

Wer das „Fragezeichen“ schon kennt, sollte ein paar Häuser weitergehen und den Underground-Club „Prime“ besuchen, denn auch dieser bietet des Öfteren Hip-Hop- und R’n’B-Sounds an. Aber auch Techno oder Drum´n´Bass finden in diesem Club Eingang. Das „Prime“ bietet Platz für rund 150 Personen und sticht durch die einzigartige LED-Deckenbeleuchtung positiv heraus. Der Eintritt ist frei! Nähere Infos zum Club und zu den Events findet man auf der Facebook-Seite.

Salzgries 4, 1010 Wien

Hip-Hop und R’n’B ist nicht so euer Ding? Dann schaut unbedingt hier in unseren Chartmusik-Club-Guide!

Roxy

Das „Roxy“ ist ein kleiner, aber feiner Club in direkter Nähe zur Technischen Universität und vereint Hip-Hop mit R’n’B und Dancehall. Events wie „Blvck Friday“ oder „We love Hip-Hop“ sind dort längst Kult. Eins sei nur gesagt: Das „Roxy“ kann sehr voll werden, weswegen man hier keine Berührungsängste haben sollte. Die Inneneinrichtung wirkt durch leopardengemusterte Tapeten leicht verrucht, und auch in diesem Club gibt es keinen Dresscode. Im Gegenteil – mit High Heels ist man hier eher overdressed. Mit einer Facebook-Zusage gibt es gelegentlich freien Eintritt im „Roxy“, deswegen unbedingt auf der Facebook-Seite nachschauen, welches Event dort gerade stattfindet! Ansonsten bewegt sich der Eintrittspreis zwischen fünf und zehn Euro. Die Website bietet ebenfalls ausreichende Informationen zu bevorstehenden Veranstaltungen.

Faulmanngasse 2, 1040 Wien

VIE i PEE

Das „VIE i PEE“ ist der Tempel aller partywütigen Menschen, die die gesamte Bandbreite der Hip-Hop-Musik lieben. Es bezeichnet sich als erster und einziger Club in Wien, wo so gut wie ausschließlich Hip-Hop (aber auch R’n’B) gespielt wird. Mit einer Fläche von rund 2000 Quadratmeter und Platz für circa 500 Menschen kann man sich in diesem Club vollends austoben. Es gibt keinen Dresscode um in diesen Club zu gelangen, das Publikum ist in der Regel gut durchmischt. Im Sommer kann man auf der Terrasse sogar Basketball spielen! Der Eintrittspreis bewegt sich meistens um die zehn Euro. Nähere Infos zu den Events findest du auf ihrer Homepage oder auf der Facebook-Seite. Für Hip-Hop- und R’n’B-Liebhaber ist dieser Club definitiv ein Muss. Wem das Programm im „VIE i PEE“ zu viel wird, kann bei manchen Events direkt rüber zur Pratersauna schauen und zu Elektrobeats tanzen.

Csardastraße 135, 1020 Wien

Müde von der ganzen Feierei? Hier findet ihr die besten Brunchlokale in Wien, um wieder zu Kräften zu kommen.

 

 

Leave a Comment